Übungen zur Resilienz – Widerstandskraft im Alltag für Ehrenamtliche im Krankenhaus

Was macht uns stark gegen Stress, Depressionen und Burnout?

Gruppenfoto: Bundestagung Grüne Damen und Herren

Mit dieser Frage beschäftigten wir uns mit 140 Menschen am 30.05.2018 auf der Bundestagung der Grünen Damen und Herren in Berlin. In ihrer Rolle arbeiten sie ehrenamtlich als Ansprechpartner und Trostspender für Patienten im Krankenhaus. Umso wichtiger ist es, dass sie die eigenen Energiequellen gut auffüllen.

In einem interaktiven Vortrag stellten wir den Teilnehmern die 7 Säulen der Resilienz vor – mit besonderem Blick auf die  Herausforderungen in ihrer Rolle. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie man es schaffen kann in Balance zu bleiben und neben den Anforderungen, die die Arbeit mit sich bringt, gesund zu bleiben.

Neben dem Kennenlernen der Kraftgeber im Alltag, gab es für jeden die Möglichkeit, sich selbst zu reflektieren und zu überprüfen, welche Stärken jeder bereits mitbringt und in welchen Bereichen sich die Widerstandskraft individuell weiter ausbauen lässt. Die Fähigkeit optimistisch zu sein beispielsweise (als eine Säule der Resilienz)  wurde von vielen Ehrenamtlichen als Stärke benannt. Schwerer fällt es vielen Helfenden, auch auf die eigenen Bedürfnisse zu achten und wenn nötig auch einmal „Nein“ zu sagen.  Denn jeder kann nur so viel Energie weitergeben, wie er selbst zur Verfügung hat.

Kleine Anti-Stressübungen zur Entspannung des gesamten Körpers und zur Tiefsetzung der Atmung sorgten für Auflockerung und Spaß in der großen Runde und wurden dankbar angenommen.

In einer nachfolgenden Podiumsdiskussion sind wir auf die Fragen der Teilnehmer eingegangen.  Trotz einer Raumtemperatur von 27,5 Grad aufgrund der sommerlichn Temperaturen, sind wir in einen aktiven Austausch miteinander gekommen und die Zuhörer äußerten sich zufrieden und dankbar.

Kurzinfo Grüne Damen und Herren: Seit über 40 Jahren besuchen bundesweit mehr als 9.000 ehrenamtliche Grüne Damen und Herren kranke und hilfebedürftige Menschen in mehr als 600 Krankenhäusern und Altenhilfe-Einrichtungen. Sie haben sich zusammengeschlossen zur Evangelischen Kranken- und Alten-Hilfe e.V. – kurz „eKH“.

Wir bedanken uns noch einmal herzlich für die Einladung der eKH zur Bundestagung der Grünen Damen und Herren in Berlin, für die Möglichkeit des Vortrags und für die wunderbare Organisation vor Ort.

Bundestagung Grüne Damen und Herren, Berlin

 

 

Fotos: Georg Stamelos, Pressesprecher des eKH e. V. Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.