Ziele setzen – realistisch und nachhaltig

Der Weg zum Ziel
Ziele verfolgen …

Gerade zu Beginn eines Jahres beschäftigt uns das Thema Ziele ganz besonders. Viele Menschen nutzen den Jahreswechsel, um sich neu auszurichten und von „lästigen“ Gewohnheiten zu lösen. Es liegt nahe, sich einige Ziele für das neue Jahr vorzunehmen.

Doch: Was können Sie tun, um gesteckte Ziele auch wirklich zu verfolgen und letztendlich zu erreichen. Im Folgenden stellen wir Ihnen eine Methode vor, die in jahrelangen Studien erprobt wurde und sich als nachhaltig erfolgreich erwiesen hat.

Die Methode heißt „WOOP“ und wurde entwickelt von Prof. Gabriele Oettingen (Universität Hamburg sowie University of New York).

WOOP steht dabei für vier Schritte:

  1. W für wish (Wunsch)
  2. O für outcome (Ergebnis)
  3. O für obstacle (Hindernis)
  4. P für plan (Plan).

Sie funktioniert im Großen (­also bei Lebenszielen) wie auch im Kleinen (ein schwieriges Telefonat).

Unser Tipp: Starten Sie zur Übung mit einem sogenannten „kleinen“ Ziel, also etwas, was eher lästig, aber nicht unmöglich erscheint.

1. Schritt: W – Wunsch

Denken Sie an einen Wunsch, der Ihnen am Herzen liegt. Es kann um ein Projekt gehen, welches Sie auf den Weg bringen möchten, oder ein unangenehmes Telefonat, welches Sie vor sich herschieben. Stellen Sie sich dann die folgenden Fragen:

Was genau möchte ich erreichen? Bis wann will ich das erreichen? Was kann ich selber dazu tun?

Formulieren Sie konkret und in der Gegenwartsform – also:

Ich möchte die Weiterbildung erfolgreich beenden und halte mich an den vereinbarten Zeitplan. Ich notiere die „deadlines“ der einzelnen Module in meinem Timer und erledige die gestellten Aufgaben fristgerecht. Ich akzeptiere dass das Lernen neuer Inhalte Zeit und Energie kostet.

2. Schritt: O – „outcome“ / Ergebnis

Als nächstes kommt das Ergebnis. Stellen Sie sich hier folgende Fragen:

Was erhoffe ich mir von der Erfüllung meines Wunsches? Wie will ich mich fühlen? Was soll dann anders sein? Ich froh und erleichtert, Themen, für die ich mich entschieden habe, anzupacken und zu erledigen. Ich spüre Erleichterung und gewinne an Selbstvertrauen bei diesem Gedanken.

Visualisieren Sie das Gefühl. Vielleicht können Sie es durch einen Gegenstand/ein Bild „ankern“, das Sie an gewonnen Gefühl erinnert.

zielsicher sein
zielsicher sein

3. Schritt: O – „obstacle“ / Hindernis

Als nächstes überlegen Sie, welches Hindernis es auf dem Weg geben mag. Gäbe es kein „Hindernis“ würden Sie Ihre Unterlagen ja fristgerecht einreichen, oder ? Dieser Punkt ist besonders wichtig. Seien Sie also sorgfältig und ehrlich mit sich bei der Suche.

Was also steht der Wunscherfüllung im Weg? Was hält Sie davon ab, zu handeln? Welche Gewohnheiten, Überzeugungen oder Gefühle blockieren Sie womöglich?

Mir fehlt mitunter die Disziplin, mich an gesteckte Ziele zu halten. Ich lasse mich leicht ablenken und teile meine Kräfte nicht entsprechend ein, d.h. überfordere mich zeitlich, gönne mir zu wenig Ruhephasen und überschätze meine Leistungsfähigkeit.

Stellen Sie sich nun das größte Hindernis vor.

4. Schritt: P – Plan

Nachdem Sie Ihr Hindernis imaginiert haben, machen Sie einen Plan. Stellen Sie sich hierbei folgende Fragen:

Wie kann ich das Hindernis überwinden? Was kann ich konkret tun? Wie kann ich meine Denkmuster verändern?

Wenn Ihnen mehrere Dinge einfallen, entscheiden Sie sich für das Vielversprechendste. Formulieren Sie nun einen ganz konkreten Wenn-Dann-Plan. „Wenn das Hindernis X auftaucht, werde ich Y machen.“

Ich plane die Abgabetermine und schaffe mir jeweils einen Tag vor dem Termin morgens 2 Stunden Freiraum, um die gestellten Aufgaben zu erledigen. Sollte ich an den Tagen arbeiten müssen, plane ich am Wochenende 2 Stunden Freiraum ein.

oder:

Ich experimentiere damit, wie es sich anfühlt, Dinge vorfristig zu erledigen und nehme die 1-jährige  Weiterbildung als Übungsfeld.

Wiederholen Sie diesen Plan in Gedanken.

Weitere Informationen finden Sie auch auf woopmylife.de mit kostenloser App.

Viel Erfolg bei der Umsetzung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.