Blickwinkelerweiterung: MV vertikal – Aquarellgrafiken von Holger Diesing

Plakat: Ausstellung 'MV vertikal' von Holger Diesing in Schwerin

Ausstellung: „Blickwinkelerweiterung: MV vertikal“ – Aquarellgrafiken von Holger Diesing, Retgendorf/Schwerin

im Büro von Lorenz & Grahn, Münzstraße 37, 19055 Schwerin.
Eröffnung: 18. Januar 2018, 18.00 Uhr
danach dienstags und mittwochs 17.00 – 19.00 Uhr bis 21. Februar 2018

Die kreative Perspektive …

Es war ein geplanter Zufall, der Holger Diesing, hauptberuflich Architekt an der Schweriner Schelfbauhütte, auf einen anderen Blickwinkel brachte. Bei einem Spaziergang am Neumühler See probierte er sein Smartphone auf unkonventionelle Weise: die Panoramafunktion der Kamera wurde einfach mal vertikal anstelle von horizontal benutzt. Es war eine Laune, Gegebenes nicht einfach hinzunehmen, sondern kreativ einzusetzen. Es entstand eine ungewöhnliche Perspektive. Der Ort veränderte sich:

„Was ist hinter mir und über mir, wenn ich nach vorne schaue?“

Plötzlich rückte der Himmel ins Zentrum.

Von dieser neuen Perspektive begeistert, nahm Holger Diesing die Vertikalpanoramen seiner Kamera und setzte sie im Atelier mit der Aquarelltechnik und dem Fineliner um. Dabei hat er vor allem die Mecklenburgische Landschaft um Schwerin im Blick.

… und die Perspektive des Architekten

Auch als Architekt sieht Holger Diesing die Welt aus einer eigenen, fachlichen Perspektive. Das Bauwerk steht im Zusammenklang mit der gebauten Umwelt und der Baukultur. Aber auch mit dem Ort, an dem es steht und mit der Natur. Mit der Schelfbauhütte plant Holger Diesing Gebäude, die vom Materialeinsatz und in seiner Nutzung nachhaltig und umweltschonend sind. Bei der Planung eines Gebäudes nimmt er auf vielfältige Weise Rücksicht. Auf die strengen Regeln und Normen der technischen Anforderungen und auf die Wünsche des Bauherrn.

„In meinen Bildern muss ich mich nicht an Regeln halten, die Kunst ist frei. Ich darf Techniken mischen, Aquarell, Fineliner, fotografieren, malen, zeichen.“

Und doch hat er sich zumindest für eine Regel entschieden, in seiner ersten Ausstellung „Blickwinkelerweiterung – MV vertikal“: alle Bilder haben ein Hochkantformat im ungewöhnlichen Verhältnis von 100:27,5, in verschiedenen Größen.

Die erste Ausstellung im Januar …

Es ist vielleicht kein Zufall, dass die erste Ausstellung von Holger Diesing unter dem Aspekt Perspektive genau in den Räumen von Lorenz & Grahn in der Münzstraße stattfindet. Die Arbeit von Karin Grahn und Beate Pflieger-Lorenz hat Holger Diesing bei einem Coaching des Teams der Schelfbauhütte zu dem Thema „Blickwinkelerweiterung“ kennengelernt.

… die zweite Ausstellung zu Pfingsten

Gleich zu Pfingsten folgt die zweite Ausstellung. Im Rahmen der landesweiten Aktion ‚Kunst offen‘ ist unter anderem ein 10 Meter breites Panorama der Insel Poel zu sehen, das allerdings horizontal ausgerichtet ist. Die Ausstellung gestaltet er gemeinsam mit seiner Ehepartnerin Diana Diesing, die großformatige Bilder in Öl auf Leinwand zeigt, an Techniken des Ikonenschreibens angelehnt. Die Ausstellung trägt den Titel „ABGETAUCHT“.

Holger Diesing präsentiert einen Teil seiner Werke auch online auf der Seite kunst.ag/HolgerDiesing.

Ausstellung „Blickwinkelerweiterung – MV vertikal“

18. Januar bis 21. Februar 2018

immer dienstags und mittwochs, 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr.

Ankündigung: Ausstellung MV vertikal von Holger Diesing in Schwerin
Ankündigung: Ausstellung ‚MV vertikal‘ von Holger Diesing

 

 

 

One thought on “Blickwinkelerweiterung: MV vertikal – Aquarellgrafiken von Holger Diesing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.